Newsletter: Drucken: Facebook: Kalender:

Über uns

Das Übersee-Museum Bremen

Ferne Kontinente faszinieren seit jeher die Reisenden und Daheimgebliebenen. Im Übersee-Museum können Sie in ferne Kontinente eintauchen und dabei deren faszinierenden Kultur- und Naturräume mit einzigartigen Exponaten aus der ganzen Welt, meisterhaften Tierdioramen und echten Pflanzen entdecken.

Mitarbeiter

Sie möchten mit den Mitarbeitern des Übersee-Museums Kontakt aufnehmen? Hier finden Sie Ihren richtigen Ansprechpartner. 

Tagen & Feiern

Im Übersee-Museum Bremen verbinden sich eindrucksvolle Architektur und Ausstellungen zu einem Ambiente, das vielfältige wie ungewöhnliche Möglichkeiten für Veranstaltungen, Präsentationen oder Festlichkeiten bietet. DIORAMA - Die 360° Location, das Foyer, der Atlas-Saal oder Ozeanien im ersten Lichthof des Hauses bieten den richtigen Rahmen für Ihren Anlass. Das Team vom Übersee-Museum erarbeitet auch gern ein Pausen- und Begleitprogramm im Museum.

Geschichte des Übersee-Museums

Am 15. Januar 1896 öffnete das heutige Übersee-Museum als das "Städtische Museum für Natur-, Völker- und Handelskunde" seine Türen. Gründungsdirektor Hugo Schauinsland präsentierte Ausstellungen, die Wissenschaftler und interessierte Laien gleichermaßen ansprechen sollten, die erstmals Mensch und Tier in natürlicher Umgebung zeigten. Seine Leitidee: "Die ganze Welt unter einem Dach". Schnell entwickelte sich das Haus zu einer Sehenswürdigkeit, die weit über Bremens Grenzen hinaus bekannt war und es bis heute ist.

Bibliothek

Die Präsenzbibliothek des Übersee-Museums dient der wissenschaftlichen Arbeit im Haus, ist aber auch der Öffentlichkeit zugänglich. Gedruckte oder elektronische Medien, rund 60.000 Monographien und Zeitschriftenbände aus der Völkerkunde (Ethnologie), aus Naturwissenschaften, Handelskunde sowie Kolonialgeschichte sind hier zu finden.

Freundeskreis

Seit 1985 unterstützen die Mitglieder des Freundeskreises das Übersee-Museum Bremen mit dem Ziel, zum Bestand und zur Weiterentwicklung des Hauses beizutragen sowie dessen Attraktivität zu fördern. Der Verein hilft unter anderem mittels Mitgliedsbeiträgen bei der Umsetzung einzelner Vorhaben, Ausstellungen oder der Restaurierung von Objekten. Neue Mitglieder – Einzelpersonen, Familien, Firmen oder Institutionen – sind jederzeit herzlich willkommen.

Paten und Förderer

Unter dem Motto "Museen brauchen Freunde – Exponate brauchen Paten" sucht das Übersee-Museum Menschen, die sich finanziell an der Bewahrung und Instandsetzung einzelner Exponate beteiligen möchten. Es können Patenschaften im Wert von 50 bis 10.000 Euro übernommen werden. Gern beraten wir Sie auch persönlich über die Möglichkeiten einer Patenschaft.

Restaurant Café Übersee

Für das leibliche Wohl sorgt das Restaurant Café Übersee. Hier können Sie sich während eines ausgiebigen Museumsbesuchs stärken und nach einer Pause Ihre Entdeckungstour durch das Übersee-Museum fortsetzen.