Newsletter: Drucken: Facebook:

Weltsichten

"Wir waren Kulturrevolutionäre": Unter diesem Titel sprechen bei den "Weltsichten" am 20. November, um 19 Uhr drei ehemalige Mao-Sympathisanten über die damalige Bewegung in den 1970er Jahren. Zu Gast sind Robert Bücking (Ortsamtsleiter Mitte / Östliche Vorstadt), Wolfgang Müller (Gewerkschaftssekretär der IG Metall, a.D.) und Prof. Dr. Thomas Heberer (Institut für Ostasien- wisssenschaften der Universität Duisburg-Essen).


Die nächsten Termine

November - 2014
MDMDFSS
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

China unter Mao

Ausgehend vom Ende der Kaiserzeit greift die Ausstellung "China unter Mao" die wichtigsten Entwicklungen auf, die zu dem Massenphänomen Mao Zedong führten. Vom 11. Oktober 2014 bis 5. April 2015 zeigt sie die völlige Durchdringung des Alltagslebens mit politischer Propaganda, die in den chaotischen Jahren der Kulturrevolution mündete. Die Ausstellung entstand in Kooperation mit dem Weltmuseum Wien.

 

 

Vortrag

Indianische Zeremonien stießen bei der New Age-Bewegung auf großes Interesse.  Die Ethnologin Dr. Claudia Roch untersucht in ihrem Vortrag „Plastikschamanen und AIM-Krieger – Indianische Spiritualität in der New-Age-Bewegung“ am 25. November, um 19 Uhr den Konflikt zwischen New-Age-Anhängern und indianischen Traditionalisten. Reservierung empfohlen unter: Tel. 0421 160 38-171

Neues aus Übersee

Haben Sie Interesse an aktuellen Informationen aus dem Übersee-Museum?
Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Neues aus Übersee". Darin informieren wir Sie in loser Folge über Veranstaltungen, Ausstellungen und Neuigkeiten.
Einfach unten rechts auf dieser Seite anmelden und los geht's!